Für die Wohnanlage „Am Ried“ werden zwei Baukörper vorgeschlagen. Beide nehmen die vorhandenen Straßen- und Gebäudefluchten der „Hildesheimer Straße“ und der Straße „Am Ried“ auf. Durch ihre Anordnung bilden Sie einen kleinen platzartigen Eingangsraum zur Straße „Am Ried“ aus, der sich  nach Süden hin zu einem Gartenraum erweitert.

Beide Außenräume stehen in enger räumlicher Beziehung zueinander. Der Eingangsraum bildet die zentrale Verbindung von  Wohnbebauung, Betreuungsangeboten und Begegnungsmöglichkeiten. Im weiteren Verlauf des Platzes öffnet sich der Gartenraum geschützt zum Strassenraum. Er bietet Raum für gemeinsame Aktivitäten und ist fester Bestandteil des Konzeptes der Kommunikationsförderung. Gleichzeitig ergänzt der Garten den südlich angrenzenden Grünraum zu einer begrünten Quartiersachse.