Die gewählte Bauform folgt der Topographie und der Grundstücksfigur und nimmt durch die Einzelhausauffassung den Charakter und Maßstab der baulichen Umgebung auf.
Der Innenhof ist als Wohngarten gestaltet. Trotz der relativen Enge können Wege, Ruhezonen, Pflanzflächen und ein Hochbeet realisiert werden. Es ensteht ein geschützter Bereich, der zum Verweilen einlädt. Im Innenraum sind kräftige Farben eingesetzt, um auf die nachlassende Sehleistung älterer Menschen zu reagieren. Die Speisenversorgung erfolgt über eine Speisenverteilung, das Essen wird extern angeliefert.
Das Projekt nutzt Hocheffizienzpumpen im Bereich der Anlagentechnik mit einem  Buderus Brennwertgerät mit Doppelkessel. Es wurde daher mit einem Energiesiegel ausgezeichnet.